Fördermittelberatung

Es gibt ca. 3.000 verschiedene Fördermittel. Diese unterteilen sich in fünf verschiedene Förderbereiche und fünf Arten von Förderungen.

Auf der Basis Ihrer Finanziele erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen Ihre richtige Vorgehensweise. Diese richtet sich ganz genau an Ihren Zielen und Anforderungen aus. Fördermittel werden Betrieben für eine erfolgreiche Zukunft zur Verfügung gestellt.

Bei Fördermittel gilt – je besser Sie vorbereitet sind und je aktueller Ihre Unterlagen sind, desto schneller erhalten Sie eine Förderung. Wie aktuell ist Ihr Businessplan? Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Bilanz optimiert?

Neben der Fördermittelberatung werden Sie von uns auch optimal auf die Präsentation Ihres Vorhabens bei potentiellen Geldgebern vorbereitet.

 

Ihre PLUSpunkte

  • Sie sparen Kosten ein, weil Sie weniger Zinsen zahlen bzw. Ihre Investitionen geringer sind
  • Sie erhöhen Ihr Eigenkapital durch mehr Gewinn und Eigenkapital ersetzende Mittel
  • Sie steigern den Wert Ihres Unternehmens durch höhere und stabilere Gewinne
  • Sie erhalten mehr finanziellen Spielraum durch eine höhere Liquidität
  • Sie reduzieren Ihre persönliche Haftung durch mehr betriebliche Finanzmittel
  • Sie erlangen Zusatzsicherheiten für die Absicherung von Finanzierungen

 

Die fünf Bereiche der Förderung

1. Gebietsförderung
Sie erhalten Förderung, wenn Sie in eine bestimmte Region investieren. Mehr als die Hälfte Deutschlands ist Förderregion.

2. Mittelstandsförderung
Sie erhalten Förderung, wenn Ihr Unternehmen bestimmte Größen in Bilanz, Umsatz und Mitarbeiterzahl unterschreitet.

3. Sachförderung
Sie erhalten Förderung, wenn Sie bestimmte Investitionen oder Ausgaben tätigen; z. B. Umweltinvestitionen oder Ausgaben für Forschung- und Entwicklung (FuE)

4. Personenförderung
Es werden bestimmte Personenkreise, wie z.B. die Existenzgründer gefördert.

5. Projektförderung
Für bestimmte in sich geschlossene Vorhaben – s. g. Projekte, die wie ein eigenes Unternehmen (Vorhaben) gerechnet werden, können Fördermittel beantragt werden; z.B. Restrukturierung im Betrieb.

 

Die fünf Arten der Förderungen

1. Zuschuss
Sie erhalten Kostenbeteiligungen an Ihren Investitionen und Ausgaben. Diese müssen Sie nicht zurückzahlen.

2. Zinsgünstige Darlehen
Sie erhalten eine Finanzierung, die z.T. erheblich unter den Marktkonditionen für langfristige Darlehen liegt. Zusätzlich sind tilgungsfreie Zeiten von 20 bis 50 Prozent der Laufzeit möglich.

3. Bürgschaft
Wenn für Ihre betrieblich sinnvollen Investitionen die Sicherheiten nicht ausreichen, können Sie von Bürgschaftsbanken oder vom Staat eine Bürgschaft erhalten, die es der Bank ermöglicht, auch ohne ausreichende Sicherheiten eine Finanzierung zu bewilligen.

4. Öffentliche Beteiligung
In diesem Fall wird Ihrem Unternehmen in Form einer stillen Beteiligung Eigenkapital zur Verfügung gestellt. Eine andere Variante ist die Verbürgung von privaten Beteiligungen.

5. Kombinationsförderung
Es gibt eine Vielzahl gemischter Förderarten und Sachleistungen.

Aktuelles

Fördermittelberatung

Wandercoaching

facebook xing

Fraundorfer & Weis - Unternehmensberatungdekodekodeko